Filmtipp – auch für nicht Fantasy-Freunde

Filmtipp – auch für nicht Fantasy-Freunde

Ich durfte vor ein paar Tagen mal wieder für SONY Pictures einen neuen Film vorab im Kino sehen. Das ist generell immer toll, denn so guckt man VOR allen anderen zumeist richtig gute Filme. T2 – die Fortsetzung von Trainspotting war es zuletzt und das war großes Amusement für mich.

Dieses Mal sollte es der Film LIFE sein. Mit Ryan Reynolds und Jake Gyllenhal. Wie immer, bereite ich mich nicht vor, sondern gehe einfach rein. In den ersten Minuten sehe ich, dass es sich um einen Streifen handelt, der in einem Raumschiff, rund um eine Marsmission spielt. Die Crew befindet sich auf dem Rückweg zur Erde, mit wertvoller Fracht an Bord. Denn man hart auf dem Mars Leben gefunden. Unterwegs führen sie diverse Tests durch, um festzustellen, dass es sich um einen Einzeller handelt. Die Freude ist anfangs riesengroß. Bis sich der Organismus weiterentwickelt und als Todfeind herausstellt.

Was dann folgt, erinnert sehr an die Alien-Filme (wobei mich der 1. zugegebenermaßen sehr gepackt hatte). Damals wie heute, frage ich mich, warum außerirdisches Leben immer irgendwie seltsam aussehen muss, aber egal.

Der Film LIFE hat mich in seinen Mann gezogen, dass ich in den 140min völlig vergesse, dass ich keine Fantasy- und Science Fiction-Filme mag.

Er bleibt spannend bis zur letzten Minute. Er hat alles, was Kinounterhaltung haben sollte. Er ist spannend, stimmt etwas nachdenklich und überrascht am Schluss.

Ich kann ihn also jedem, der starke Nerven hat, wärmstens empfehlen. Sci-Fi-Fan oder nicht!

Kinostart in Deutschland ist der 23.3.2017.

Hier geht es zum Trailer.