Gartensofa als optisches Highlight

Gartensofa als optisches Highlight

Mit einem gemütlichen Gartensofa fühlt man sich im Garten wie im Wohnzimmer

Es ist kein Geheimnis, dass Gartensofas jeden noch so kleinen Garten verschönern können. Wenn man sich auch noch für ein bequemes und gemütliches Modell entscheidet, dann fühlt man sich unter freiem Himmel sofort wie im Wohnzimmer, oder sogar besser, da man sich ja draußen besser ausruhen kann.

Gartensofa als optisches Highlight

Unter den Gartenmöbeln ist das Gartensofa ist oft ein absolutes Muss, da es der Entspannung dient und in einer Lounge Ecke zum absoluten optischen Highlight wird. Natürlich gibt es eine Vielzahl an Modellen, aus denen man jenes auswählen kann, das zu eigenen Anforderungen am besten passt. Dabei wird Bequemlichkeit bei allen Gartensofas großgeschrieben.

Modelle sind vielfältig

Beim Kauf von Gartenmöbeln sollte man unbedingt auf deren Funktion (zum Relaxen, zum Essen usw.) achten und hiernach die richtigen Einrichtungsstücke je nach Höhe, Material und Modell aussuchen. Der Anschaffung des Sofas sollte eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da dieses wie gesagt ein zentrales Element der Sitzecke darstellen wird. Eine große Auswahl an unterschiedlichsten Gartensofas findet man auch im Internet, womit man nicht unbedingt alle Showrooms persönlich besuchen muss. Welche Modelle gibt es also auf dem Markt?

Während ein Zweisitzer optimal für einen Balkon ist, kann man in größeren Gärten nach einem Dreisitzer oder einem Ecksofa reichen. Wenn man eine schöne Lounge-Ecke einrichtet, wird diese (nicht nur) bei Garten-Partys sicher im absoluten Mittelpunkt stehen.

Ein echter Hingucker sind auch Garteninseln, die im Garten frei stehen können und eine besonders große Liegefläche aufweisen. Diese besitzen oft einen Sonnenschutz, der viel Schatten spenden kann, womit ermöglicht wird, sich auch im Sommer in den Mittagsstunden bequem draußen aufzuhalten.

Wenn man sich bei der Einrichtung Flexibilität wüscht, dann ist ein Gartensofa aus Einzelelementen die richtige Wahl. Da es aus mehreren Elementen besteht bietet es den Vorteil, dass die Größe des Sofas frei gewählt und zusammengestellt werden kann, je nach Lust und Laune. Somit kann man jeden Tag ein anderes Sofa haben, wenn man will.

Zu einem Sofa, unabhängig davon, für welches Modell man sich entscheidet, gehören in die Lounge-Ecke auch diverse Ergänzungen. Ein Tisch sollte nicht fehlen, dabei muss man vor allem auf eine passende Höhe achten. Eine Erweiterung des Sofas bieten Sessel oder Hocker an.

Kissen gehören auch dazu

Um ein entspanntes Sitz- oder Liegegefühl zu erlangen, sollte man auch im Garten Kissen mit passenden Bezügen verwenden. Für den Outdoor-Bereich gibt es aber an die Polster andere Anforderungen als im Wohnzimmer.

Sie sollten wetterwidrig sein und man sollte sie leicht sauber halten können. Wasserabweisende Polstergarnituren sind im Außenbereich sehr beliebt. Eine weitere wichtige Eigenschaft von Outdoor-Kissen ist die Lichtechtheit, da sie der Sonne regelmäßig ausgesetzt sind und nicht ausbleichen dürfen. Oft haben Kissen auch eine Zierfunktion, nichts desto trotz müssen sie den Witterungsbedingungen angepasst sein. Zur Lagerung können spezielle Kissentruhen verwendet werden, damit diese sorgsam gehalten werden und im nachkommendem Jahr erneut verwendet werden können.

Dank einem gemütlichen Gartensofa mit passenden Kissen wird der Aufenthalt im Freien zu einem regelrechtes Vergnügen.