Die HUMAN RIGHTS Kollektion von GILARDY

Die HUMAN RIGHTS Kollektion von GILARDY

HUMAN RIGHTS so heißt die Schmuck-Kollektion von GILARDY Jewels aus München. Sie ist aus unvergänglichem Edelstahl gefertig und trägt Gravuren mit Auszügen aus der Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen.

“Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.” – Am 10. Dezember 1948 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Palais de Chaillot in Paris die UN-Menschenrechts-Charta. Sie enthält das Bekenntnis zu Persönlichkeitsrechten wie z.B. das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit, Schutz vor Folter, Körper- und Prügelstrafen sowie Freiheitsrechte wie das individuelle Recht auf Freiheit, Eigentum, Sicherheit der Person, Meinungsfreiheit, Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit.

Auch wenn diese Rechte selbstverständlich sein sollten, werden sie in vielen Teilen unserer Welt gerade heute kaum oder gar nicht geachtet. Schmuck-Designer und Firmeninhaber David Gilardy schaffte mit dieser Schmuckkollektion nicht nur Stücke die bezaubernd aussehen, sondern auch eine tiefe Bedeutung haben.

Die HUMAN RIGHTS Kollektion bekennt sich zu diesen hohen Werten und besticht durch neue, edle und einzigartige Designs mit Gravuren genau dieser Menschenrechte. Die Schmuckstücke der Linie sind aus hochwertigem und unvergänglichem Edelstahl gefertig. Sie sind in Edelstahl-Silber hochglanzpoliert, 18K Rosé- oder Gelbvergoldet sowie mit dem schwarzen Platinmetall Ruthenium überzogen erhältlich. Die HUMAN RIGHTS Linie umfasst diverse Ringformen, Anhänger und Lederarmbänder. Bei jedem verkauften Ring und Anhänger werden 5 Euro und bei jedem verkauften Armband 3 Euro an die Organisation “Human Rights Watch” (www.hrw.org) gespendet.

Die HUMAN RIGHTS Kollektion ist in den GILARDY Stores in München, im Online-Shop www.gilardy-shop.eu und bei führenden Händlern in Deutschland, Österreich, Italien und Griechenland erhältlich. Die Preisspanne liegt zwischen 45-99 Euro.