Das neue Einkaufserlebnis: Online-Shopping 2.0

Das neue Einkaufserlebnis: Online-Shopping 2.0

Das Einkaufen in Geschäften ist inzwischen beinah vollkommen out und auch der Online-Einkauf, wie wir ihn inzwischen alle kennen, ist bald vielleicht schon passé. Da wir Menschen bekanntlich immer wieder mit neuen Features begeistert werden möchten, lassen sich auch die Macher der Online-Shops regelmäßig etwas Neues einfallen.

Dank Produktsuche Zeit sparen

Wer wissen möchte, wie man im Jahr 2012 virtuell einkauft, kann zum Beispiel dem Portal smatch.com einen Besuch abstatten. Jenes ist nicht etwa ein gewöhnlicher Online-Shop, vielmehr werden hier Produkte aus verschiedensten Shops gesammelt, sodass der User noch mehr Zeit sparen kann. Während einst der Einkaufsmarathon durch verschiedene Läden anstrengend war, ist man heute gar so weit, dass einfach die Zeit fehlt, sich durch mehrere Shops zu klicken. Wählt man bei smatch.com eine bestimmte Kategorie, wie zum Beispiel “Tücher und Schals” aus, so werden sämtliche Produkte aus verschiedenen Online-Shops angezeigt. Dabei findet sich sowohl für den schmalen als auch den etwas dickeren Geldbeutel das passende Produkt. Neben den neuesten Modetrends kann bei der Online-Produktsuche im Übrigen auch nach Produkten aus den Bereichen Wohnen und Lifestyle gestöbert werden. Von der Hängeleuchte bis hin zu stylischen Kopfhörern ist hier alles dabei!

Social-Shopping: Einkäufe mit Freunden teilen

Neben der praktischen Produktsuche gibt es jedoch auch eine weitere Neuerung, welche ein Grundbedürfnis des modernen Menschen anspricht. Vor allem Angehörige der jüngeren Generationen surfen bekanntlich hauptsächlich auf sozialen Netzwerken, um dort jederzeit mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben und Entdeckungen mit ihnen zu teilen. Dank Social-Shopping kann nun das Netzwerken mit den Einkaufen verbunden werden: Man loggt sich bei smatch.com mit seinen Facebook-Daten ein und kann im Folgenden Produkte einkaufen, welche den eigenen Interessen entsprechen. Die Produktsuche liefert jedoch nicht nur passende Vorschläge für den Nutzer selbst, sondern auch für dessen Freunde. Folglich ist es dank Social-Shopping künftig wesentlich leichter, Geschenke zu finden, die bei den Freunden auch garantiert Anklang finden. Hierbei stößt man oftmals auch auf solche Produkte, auf welche man selbst vielleicht niemals gekommen wäre! Weiterhin bedeutet Social-Shopping natürlich auch, dass einzelne Stücke, die im Shop entdeckt wurden, mit Freunden geteilt werden können. Tatsächlich können der Community nicht nur einzelne Entdeckungen, sondern auch ganze Styles präsentiert werden!

Was das Social-Shopping dabei so interessant macht, ist, dass aus einer recht einsamen Tätigkeit doch wieder ein kollektives Einkaufserlebnis werden kann. Schließlich sitzt man beim virtuellen Einkauf in der Regel allein vor dem PC. Möchte man nun schnell von der besten Freundin ihre Meinung zu einem Kleidungsstück hören, ist dies dank Social-Shopping wieder möglich!